Dienstag, 28. November 2017

The Hate u give

Erscheinungstermin: 24. Juli 2017

Inhalt:
Die 16-jährige Starr lebt in zwei Welten: in dem verarmten Viertel, in dem sie wohnt, und in der Privatschule, an der sie fast die einzige Schwarze ist. Als Starrs bester Freund Khalil vor ihren Augen von einem Polizisten erschossen wird, rückt sie ins Zentrum der öffentlichen Aufmerksamkeit. Khalil war unbewaffnet. Bald wird landesweit über seinen Tod berichtet; viele stempeln Khalil als Gangmitglied ab, andere gehen in seinem Namen auf die Straße. Die Polizei und ein Drogenboss setzen Starr und ihre Familie unter Druck. Was geschah an jenem Abend wirklich? Die Einzige, die das beantworten kann, ist Starr. Doch ihre Antwort würde ihr Leben in Gefahr bringen...

Das Cover:
Das Cover ist in weiß gehalten und in der Mitte sieht man eine schwarze Frau mit einem Schild in der Hand auf dem der Titel des Buches steht. Es passt gut zum Buch und gefällt mir gut.

Meine Meinung:
Das Buch hat als Thema Rassismus und wie unterschiedlich die Polizei , in den USA, mit schwarzen und weißen Bürgern umgeht. Die Geschichte und das Thema sind fantastisch gewählt.
Die Charaktere sind sympathisch und authentisch. Auch die Handlung an sich ist spannend.
Ich habe es gerne gelesen.
Der Schreibstil war total locker, aber anspruchsvoller als bei anderen Jugendbüchern. Durch den angenehmen Stil konnte ich mich gut in das Buch einfinden. Die Autorin schreibt sehr direkt und ehrlich, was mir sehr gut gefallen hat.
Was mir auch sehr gut gefallen hat ist das Glossar, welches bestimmte Fachbegriffe sehr gut erklärt.
Ich war vom Ende echt
überrascht, jedoch macht es genau eben dieses Ende wieder realitätsnah und authentisch. Ein absoluter Pluspunkt für das Buch!

Über die Autorin:
Angie Thomas wurde in Jackson, Mississippi, geboren, wuchs dort auf und wohnt nach wie vor in ihrer Heimatstadt. Als Teenager betätigte sie sich einige Zeit als Rapperin, worüber sogar im Right on! Magazine berichtet wurde. Sie schloss die Belhaven University mit einem Bachelor in Kreatives Schreiben ab. Mit ihrem Debütroman "The Hate U Give", das Ende Juli 2017 herauskam, eroberte sie auf Anhieb die Spitze der New York Times Bestsellerliste und die Herzen aller Leser und Kritiker. Die Filmrechte wurden an Fox 2000 und Temple Hill Productions verkauft, in dem Film soll Amandla Sternberg (bekannt aus Tribute von Panem) die Hauptrolle der 16jährigen Starr Carter übernehmen.

Fazit:
Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es ein sehr gutes Buch ist und es eine wahre Freude war es zu lesen.,,The Hate U give" ist so viel mehr als ein normales Jugendbuch, denn es stecken so viel Wahrheit drin. Die Charaktere sind glaubwürdig und realistisch gestaltet. Ein tolles Buch mit einer tiefen Bedeutung. Meiner Meinung nach ist dieses Buch für jeden etwas, der sich mit diesem Thema auseinander setzten will. Ich gebe dem Buch 5 von 5 Sternen.

Solltet Ihr weitere Informationen über das Buch benötigen könnt ihr auf http://www.randomhouse.de/ alles weitere nachlesen.

Ich bedanke mich beim Verlag, dass sie mir dieses Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben


Sonntag, 5. November 2017

Die Schattenschwester - Lucinda Riley

Die sieben Schwestern Band 3
Erscheinungstermin: 14. November 2016
Gekürzte Lesung
Gelesen von Bettina Kurth, Oliver Siebeck, Katharina Spiering

Inhalt:
Star d'Aplièse begegnet der Welt eher mit Vorsicht. Als ihr geliebter Vater Pa Salt stirbt, steht Star an einem Wendepunkt in ihrem Leben. Wie alle Mädchen in der Familie ist auch sie ein Adoptivkind und kennt ihre Wurzeln nicht, doch der Abschiedsbrief ihres Vaters enthält einen Anhaltspunkt – die Adresse einer Londoner Buchhandlung. Während Star dieser Spur folgt, eröffnen sich ihr ungeahnte Wege, die sie auf ein Anwesen in Kent führen, sowie in die Gärten und Parks des Lake District. Ganz langsam beginnt Star, ihr eigenes Leben zu entdecken und ihr Herz zu öffnen für das Wagnis, das man Liebe nennt ... 

Das Cover:
Das Cover gefällt mir sehr gut. Auf der Vorderseite des Hörbuches ist ein See und ein Haus. Es ist passend zur Geschichte gewählt, da es vermutlich ein englisches Landschaftsbild ist.

Meine Meinung:
Mir hat das Hörbuch sehr gut gefallen. Wie auch in den Teilen davor gelingt es der Autorin eine emotional bewegende Geschichte zu schreiben. In diesem Buch geht es um die zurückhaltende Star, die seit ihrer Kindheit im Schatten ihrer Schwester CeCe steht. Doch nach dem Tod ihres Vaters begibt sie sich allein auf die Suche nach ihren Wurzeln. Die Entwicklung, die sie dabei durchlebt ist für den Leser greifbar und sehr schön mit anzusehen. Die Autorin hat einen unglaublich Schreibstil und kann Figuren so gut beschreiben, dass man sich diese gut vorstellen kann. Der Aufbau der Geschichte ist gut strukturiert und logisch. Die Story ist wunderbar kurzweilig erzählt und ist mit tatsächlich historischen Begebenheiten untermalt. Gleichzeitig gibt es immer wieder Momente, in denen Verknüpfungen zu den zwei vorangegangenen Teilen der Romanserie vorhanden sind und die Schwestern Kontakt zueinander haben. Deshalb ist es empfehlenswert, die Geschichten der sieben Schwestern in der richtigen Reihenfolge zu hören oder zu lesen.
Die Sprecher schaffen es den Leser zu fesseln. Die Stimmen der Sprecher sind angenehm zu hören und gut zu verstehen.


Fazit:
Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es eine wunderschöne Geschichte ist, die es auf jeden Fall wert ist zu lesen.
Die Charaktere entwickeln sich weiter und sind gut beschrieben.
"Die Schattenschwester" schließt sich nahtlos an die "Sturmschwester" an. Der Roman schafft es durch gelungenen Interpretationen der Sprecher den Hörer durchgängig zu fesseln.
Ich freue mich schon sehr mehr von der Autorin zu lesen.
Ich gebe dem Hörbuch 5 von 5 Sternen.

Solltet Ihr weitere Informationen über das Hörbuch benötigen könnt ihr auf http://www.randomhouse.de/ alles weitere nachlesen.


Ich bedanke mich beim Verlag, dass sie mir dieses Hörbuch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben

Freitag, 25. August 2017

Die Kräuter-Liesel - Liesel Malm



300 Heil- und Gewürzkräuter anbauen und anwenden
Erscheinungstermin: 25. März 2013

Zum Inhalt:
Kräuter für die Küche und die Gesundheit - Liesel Malm, die Kräuter-Liesel, weiß alles darüber und hat ihre jahrzehntelange Erfahrung in diesem Buch zusammengeführt. Opulent bebildert, erfährt der Leser, wie und wo man die Kräuter anbaut, welche Wirkungen sie haben und was für köstliche Gerichte man damit zubereiten kann.
In der Landesschau Rheinland-Pfalz wurde Liesel Malm in der Rubrik "Judith trifft..." liebevoll porträtiert.

Das Cover:
Es ist eine Blumenwiese auf der Vorderseite abgebildet und passt somit perfekt zum Buch. Wer schon einige Bücher von der Autorin hat wird merken, dass alle Bücher ähnlich gestaltet sind und somit auch sehr gut im Kochbuchregal zusammenpassen.

Meine Meinung:
Am Anfang des Buches redet die Autorin offen und ehrlich über ihre Erkrankung und ihre Ernährungsumstellung auf kräuterbasierte, vegetarisch-vollwertige Küche. Sie gibt persönliche Tipps, sowie ihr Wissen über Anbau und Anwendungen der Kräuter an und lässt den Leser so an ihren Erfahrungen teilhaben. Das Buch ist sehr übersichtlich dargestellt. Es gibt zu jedem Kraut ein Bild und das Wichtigste ist daneben zusammengefasst.
Der Schreibstil ist gut verständlich. Es finden sich zudem zahlreiche leckere Rezepte in dem Buch.
So ist das Buch ein wahrer Schatz. Es sind nicht nur Informationen über Kräuter in diesem Buch zu finden sondern auch noch viele leckere Rezepten. Die Liste wo man die jeweiligen Kräuter erwerben kann, finde ich einfach klasse und vor allem auch praktisch.

Fazit:
Ich finde das Buch einfach toll. Es bietet nicht nur einen tollen Einblick in die Kräuterwelt mit anschaulichen Bildern, sonder ist gleichzeitig auch ein Buch mit vielen Rezepten.
Dieses Buch hat sich defensiv einen guten Platz im Kochbuchregal verdienen und ich werde es immer wieder in die Hand nehmen und darin schmökern.
Ich gebe dem Buch 5 von 5 Sternen.
Ich freue mich schon darauf mehr von Liesel Malm zu lesen und an ihrem großen Kräuterwissen teilzuhaben.

Solltet Ihr weitere Informationen über das Buch benötigen könnt ihr auf http://www.randomhouse.de/ alles weitere nachlesen.

Ich bedanke mich beim Verlag, dass sie mir dieses Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben.

Tagebuch der Apokalypse - J.L. Bourne



Roman
Erscheinungstermin: 09. November 2010

Inhalt:
Willkommen in der Welt nach der Apokalypse! Dies ist das Tagebuch des unbekannten Soldaten, und es schildert auf eindringliche Weise den Untergang der menschlichen Zivilisation durch eine Plage, mit der keiner gerechnet hatte: Die Toten sind aus den Gräbern zurückgekehrt, und sie machen vor nichts halt. Im Angesicht des Todes kämpft jeder für sich allein...

Meine Meinung:
Ich stand dem Buch eher skeptisch gegenüber da es zu einem nicht mein Lieblingsgenre ist und zum anderen aus dem Tagebuch eines Unbekannten besteht. Ich konnte mir kaum vorstellen das es extrem spannend ist. Aber ich wurde eines besseren belehrt, denn der Inhalt fesselte mich vom ersten Moment an. Mal zur Abwechslung gab es keine Liebesgeschichte, jedoch wurde ein Love Interest durchaus angedeutet. Der Schreibstil ist angenehm zu lesen und einfach zu verstehen. Was mir besonders gefallen hat war, dass an einigen Stellen einfach aufgehört wurde zu schreiben da irgendetwas gerade im Moment wo der Eintrag verfasst wurde, etwas passiert.

Fazit:
Alles in Allem ein sehr guter Auftakt der Reihe. Man konnte auch einiges zum Thema 'Überleben' dazulernen.
Der Schreibstil ist flüssig und angenehm zu lesen. Ich gebe dem Buch 5 von 5 Sternen. Ich freue mich schon darauf die Folgebände zu lesen.

Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt - Nicola Yoon (Buch zum Film)


Der Roman zum Film
Erscheinungstermin: 17. April 2017

Inhalt:
Die 17-jährige Madeline hat noch nie das Haus verlassen, denn sie leidet an einer seltenen Immunkrankheit. Bisher war das kein Problem, weil sie es nicht anders kennt. Doch als im Nachbarhaus der geheimnisvolle Olly einzieht, kommen sich die beiden so nah, wie es für Madeline möglich ist. Plötzlich möchte sie die Welt außerhalb ihres sterilen Zimmers entdecken, die sie sonst nur aus Büchern kennt. Selbst wenn es bedeutet, dafür ihr Leben zu riskieren…

Das Cover:
Auf der Vorderseite sind die beiden Hauptcharaktere in abgebildet. Es gefällt mir sehr gut.

Meine Meinung:
Das Buch ist aus der Sicht von Madeline Whittier geschrieben.
Die einzelnen Kapitel werden durch verschiedene Zeichnungen oder anderen, zur Geschichte passenden Dingen, etwas aufgelockert, dies gefällt mir sehr gut und ist eine willkommene Abwechslung.
Der Schreibstil von Nicola Yoon ist mitreiß, romantisch und voller Leidenschaft. Die Hauptcharaktere sind Madeline und Olly. Maddy ist eine offene und freundliche Persönlichkeit , doch durch ihre Krankheit kann sie nicht in die Außenwelt und muss immer im Haus bleiben. Olly hat schon so viel durchgemacht ist aber trotzdem eine lustige und offene Person. Mit dem Buch kann man lachen aber auch weinen. Es hat spannende Stellen aber auch Stellen zum Nachdenken. Bis sie Olly traf war Maddys Leben sehr trist und langweilig. Maddys Mutter und ihre Krankenschwester spielen auch noch eine wichtige Rolle. Wobei Carla, Maddys Krankenschwester, zwar für Maddys Gesundheit verantwortlich ist, aber auch eine wichtige Bezugsperson für Madeline im Laufe der Geschichte wird. Die Charaktere entwickeln sich im Laufe der Geschichte weiter und sie sind so gut beschrieben, dass man sie sich gut vorstellen kann.

Fazit:
Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es ein klasse Buch ist, dass es Wert ist gelesen zu werden. Dieses Buch hat Witz, Gefühl und Spannung. Ich gebe ihm 5 von 5 Sternen. Ich freue mich schon sehr darauf mehr von der Autorin zu lesen.

Solltet Ihr weitere Informationen über das Buch benötigen könnt ihr auf http://www.randomhouse.de/ alles weitere nachlesen.

Ich bedanke mich beim Verlag, dass sie mir dieses Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben

Die Seelenwelt der Pflanzen - Eva Rosenfelder


Die Seelenwelt der Pflanzen
Eine Entdeckungsreise
Vorwort von Wolf-Dieter Storl
Erscheinungstermin: 03. April 2017

Inhalt:
Seit Urzeiten beschenken uns Pflanzen, indem sie uns begleiten, nähren und heilen. Instinktiv begreifen wir sie als eigenständige Wesen, die sich auf mannigfaltige Art ausdrücken. Doch wie können wir ihre Seelenwelt wirklich verstehen? Eva Rosenfelder kommt dem Wesen unserer grünen Mitgeschöpfe in der Begegnung mit Pflanzenweisen wie dem Wildkräutersammelweib Gisula Tscharner, dem Arzt und Maler Jürg Reinhard oder dem Ethnobotaniker Wolf-Dieter Storl auf die Spur. Diese Seelengärtner begleiten uns auf einer Wanderung durch den natürlichen Jahreslauf. Gelingt es uns, den Stimmen der Pflanzen zu lauschen, erhalten wir mit etwas Glück sogar den Schlüssel zum Tor eines Paradiesgartens: dem Garten unserer eigenen Seele.

Das Cover:
Auf der Vorderseite ist eine schöne orange Blume abgebildet. Sie passt zum Inhalt des Buches. Das Cover gefällt mir sehr gut.

Meine Meinung:
Dieses wunderbare Buch gibt eine gute Einführung in die Seelenwelt der Pflanzen. Die Autorin porträtiert neun Seelengärtner/innen mit viel Sorgfalt und Einfühlungsvermögen.
Der Schreibstil ist passend zum Buch gewählt, lebendig, beseelt und wertschätzend.
Das Buch ist eine Entdeckungsreise zurück in die Seele der Natur und somit auch in unsere eigene Menschenseele.

Die neun Seelengärtnerinnen und Seelengärtner, die in dem Buch zu Wort kommen sind:
·         Tilmann Schlosser, der 2016 verstorbene Gründer der Gärtnerei Artemisia Allgäuer Kräutergarten (einer "Apotheke" mit über 300 Heilkräutern);
·         Frank Brunke, der Pflanzenfotograf, der mit seinen Fotos einen wesentlichen Beitrag zur Schönheit des Buches beigetragen hat
·         Regula Mathies, die über Pflanzten ihren Heilungsweg gefunden hat ("Die Natur wirkt als Schutzengel. Und jede Pflanze hat eine heilende Aufgabe für uns Menschen. Wenn die Pflanzen zu uns sprechen, spricht die Schöpfung zu uns." - S. 80);
Jürg Reinhard, ein anthroposophischer Künstler, der das Wesen der Pflanzen künstlerisch erfasst ("Das Bewusstsein der Pflanzen ist in den Sternen zu Hause." - S. 103)
·         Agnes Barmettler, die das alte Symbol des Gartenlabyrinths als Paradiesgarten in Zürich und anderswo wiederbelebt;
·         Orna Ralston, deren Welt als Schamanin Gesang, Klang und Musik ist ("Pflanzen haben ein anderes Aufnehmen der Welt, sie reflektieren nicht, leben nicht wie wir im Bewusstsein des 'Ich sterbe', sondern sie 'sind' - sie sind Seinswesen." - S. 159);
·         Ursula Bühler, eine "Kräuterhexe" im besten Sinne des Wortes ("Für mich sind Pflanzen und Tiere das Größte, was uns das Leben schenkt. Sie sind meine Seelenretter und bedeuten mir manchmal fast mehr als der Mensch." - S. 182);
·         Wolf-Dieter Storl, der inzwischen für die Pflanzen- und Naturmystik schon zu einer "Ikone" geworden ist ("Planzen haben Heilkräfte, weil sie selber heil sind." - S. 199);
·         Gisula Tscharner, eine ehemalige Pfarrerin, die in der Natur ihre "neue Religion" gefunden hat ("Daher habe ich wohl auch das Urvertrauen, dass dort, wo ich bin, stets die für mich richtigen Pflanzen wachsen. Die Pflanzen wissen sehr viel besser, was wir Menschen brauchen." - S. 220)

Somit wären acht der neun Seelengärtner genannt worden und die neunte Seelengärtnerin ist die Autorin selbst.
Eva Rosenfelder hat selbstverständlich einen eigenen Garten und teilt ihr Wissen und ihre Erfahrungen mit dem Leser. Das Buch ist in 8 Stadien des Jahreskreises eingeteilt (Erd- und Ahnenreich / Auferstehung / Erwachen / Knospen / Blühen / Liebe / Ernte / Loslassen). Die Fotos stammen von Frank Brunke. Die Kapitel sind mit Gedichten begleitet und sind auch nach den 8 Stadien des Jahreskreises benannt. Zum Schluss sind ein paar Tipps ("Rezepte und Inspirationen") für den eigenen Hausgebrauch angegeben.

Fazit:
Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es ein einfühlsames und toll geschriebenes Buch ist.
Die neun Seelengärtner/innen teilen ihr umfangreiches Wissen mit dem Leser. Es ist sehr interessant zu lesen.
Es gut verständlich und liebevoll gestaltet. Es sind auch zahlreiche Bilder abgedruckt.
Ich gebe dem Buch 5 von 5 Sternen. Ich freue mich schon darauf mehr von der Autorin zu lesen.

Solltet Ihr weitere Informationen über das Buch benötigen könnt ihr auf http://www.randomhouse.de/ alles weitere nachlesen.

Ich bedanke mich beim Verlag, dass sie mir dieses Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben.