Montag, 24. April 2017

Metro 2033 - Dmitry Glukhovsky



Roman
Erscheinungstermin: 12. November 2012

Inhalt:
Es ist das Jahr 2033. Nach einem verheerenden Krieg liegen weite Teile der Welt in Schutt und Asche. Moskau ist eine Geisterstadt, bevölkert von Mutanten und Ungeheuern. Die wenigen verbliebenen Menschen haben sich in das weit verzweigte U-Bahn-Netz der Hauptstadt zurückgezogen und dort die skurrilsten Gesellschaftsformen entwickelt. Sie leben unter ständiger Bedrohung der monströsen Wesen, die versuchen, von oben in die Metro einzudringen … Dies ist die Geschichte des jungen Artjom, der sich auf eine abenteuerliche Reise durch die U-Bahn-Tunnel macht, auf der Suche nach einem geheimnisvollen Objekt, das die Menschheit vor der endgültigen Vernichtung bewahren soll.

Das Cover:
Das Cover ist in Schwarz gehalten mit einer Gasmaske in der Mitte. Es passt gut zum Inhalt des Buches und gefällt mir gut wobei es eher recht einfach gehalten ist.

Meine Meinung
Der Anfang zieht sich sehr. Über mehrere Seiten stehen wörtliche Reden, die keine Absätze haben. Die Welt, die der Autor erschaffen hat gefällt mir gut jedoch ist es keine wirklich neue Idee zudem muss man aber noch erwähnen, dass die Welt sehr detailliert ausgearbeitet wurde. Leider ein weiterer Minuspunkt ist, dass die Spannung nie wirklich richtig aufgebaut wurde. Die Protagonisten waren für einen Geschmack einfach zu viele und auch teilweise sehr flach. Die Geschichte an sich gefällt mir richtig gut und gerade das Ende hat es tatsächlich geschafft das Buch zu retten. Der Schreibstil ist etwas kompliziert und gewöhnungsbedürftig.

Fazit:
Gute Idee und tolle Ausarbeitung jedoch leider happert es an der Umsetzung. Der Schreibstil ist sehr anstrengend zu lesen und etwas kompliziert geschrieben. Jedoch gebe ich 3 von 5 Sternen da, dass Ende noch einiges herumreißen konnte. Es hat mir sogar sehr gut gefallen, dass ich tatsächlich überlege den zweiten Band zu lesen.

Sonntag, 23. April 2017

Ein Jahr in Wundern - Marianne Williamson


Reflexionen, Gebete und Meditationen für jeden Tag
Erscheinungstermin: 21. September 2015

Inhalt:
Jeden Tag ein kleines Wunder entstehen lassen – durch eine liebevolle, achtsame Lebenseinstellung und tiefes Vertrauen in das Wirken des Göttlichen.
Marianne Williamsons Reflexionen, Gebete, Meditationen und Affirmationen machen uns die unbegrenzten Möglichkeiten bewusst, die in uns verborgen liegen. Sie führen auf den Weg der bedingungslosen Liebe und Selbstakzeptanz und verbinden uns mit der höheren Kraft, die uns in jeder Situation hilfreich zur Seite steht.

Das Cover:
Es ist in schlichtem Weiß gehalten und mit verschiedenen Mustern verziert. Es passt zum Buch und gefällt mir gut.

Meine Meinung:
In dem Buch "Ein Jahr in Wundern" steht auf jeder Seite ein Text mit schönen Inspirationen, Übungen und Meditationen.
Die Autorin gibt Denkanstöße, Gebete, Anregungen für jeden Tag. Die Art wie Marianne Williamson schreibt gefällt mir sehr gut. Es ist leicht verständlich und angenehm zu lesen. Besonders schön finde ich die Texte zum Nachdenken. Insgesamt sind es 365 schöne Anregungen um jeden Tag schöne Reflexionen, Gebete, Meditationen und Affirmationen zu lesen und darüber nachzudenken.

Fazit:
Zusammenfassend kann man sagen, dass dieses Buch absolut empfehlenswert ist. Es sind liebevoll ausgewählte Texte für jeden Tag im Jahr. Es ist angenehm zu lesen und auch gut verständlich geschrieben. Ich gebe dem Buch 5 von 5 Sternen. Ich freue mich schon darauf mehr von der Autorin zu lesen.

Solltet Ihr weitere Informationen über das Buch benötigen könnt ihr auf http://www.randomhouse.de/ alles weitere nachlesen.

Ich bedanke mich beim Verlag, dass sie mir dieses Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben.

Samstag, 15. April 2017

Die Natur-Apotheke - Liesel Malm



500 Rezepturen für die ganze Familie
Erscheinungstermin: 06. März 2017

Inhalt:
Mit Pflanzen heilen, schützen und stärken: Ihr wertvolles Wissen möchte Liesel Malm, die hessische Kräuter-Liesel, mit allen Menschen teilen, die die Kraft der Natur bereits kennen oder sie kennenlernen wollen. Schon die Großmutter der Autorin wusste die Gaben der Natur heilend einzusetzen. Das war für die Kräuter-Liesel der Grundstock zu ihrem Lebensthema. Sie vergrößerte ihren Wissens- und Erfahrungsschatz immer mehr. Jetzt kommt ihre erste große Natur-Apotheke rund um die Familie. Wer wissen möchte, welches Kraut gegen welche Krankheit gewachsen und in welcher Form es anzuwenden ist, wird hier fündig. Diese Buch hilft Ihnen, wieder gesund zu werden und sich wohlzufühlen.

Das Cover:
Das Cover gefällt mir sehr gut. Auf der Vorderseite sind Kräuter und Blumen abgebildet und es ist sehr schön gestaltet.

Meine Meinung:
Das Buch ist liebevoll gestaltet worden und gut strukturiert. Zudem sind tolle Rezepte abgebildet, die direkt Lust machen sofort ein paar Tinkturen, Öle und Teemischungen anzusetzen.
Dieses tolle Buch erklärt leicht verständlich einige Grundlagen in Sachen Kräuterheilkunde. Am Anfang steht eine kleine Einführung zum Thema Kräuter sammeln und die richtige Verarbeitung (Öle, Tinkturen, Salben, Trocknen) Anschließend stehen einige Anwendungen, die bei bestimmten Krankheiten helfen können. Der Schreibstil ist gut verständlich und angenehm zu lesen. Was mir besonders gefällt sind die zahlreichen Bilder die Lust auf das Ausprobieren machen.

Fazit:
Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es ein sehr gutes und informatives Buch ist. Das Buch ist schön gestaltet und auch strukturiert. Ich gebe dem Buch 5 von 5 Sternen. Die zahlreichen Rezepte sind einfach klasse und ich habe auch schon einige ausprobiert. Auch die Tipps zum Sammeln von Kräutern sind sehr gut anwendbar und toll beschrieben.

Solltet Ihr weitere Informationen über das Buch benötigen könnt ihr auf http://www.randomhouse.de/ alles weitere nachlesen.

Ich bedanke mich beim Verlag, dass sie mir dieses Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben.

Auch du bist ein Schamane



Vision, Seelenkraft, Heilung. Mit Praxis-CD

Erscheinungstermin: 11. Juli 2016



Inhalt:

Jeder Mensch verfügt über schamanische Kräfte – man muss sie nur in sich wecken! Dieser faszinierende Weg führte Kurt Fenkart tief in die Geheimnisse uralter Traditionen. Seine spannenden Erlebnisse bei Schamanen verschiedener Erdteile geben hautnahe Einblicke in deren Weltbild, Heilkunst und Trancetechniken. Mit vielen praktischen Übungen und geführten Bewusstseinsreisen auf CD wird es möglich, in die eigene Urkraft zu finden und sie als Quelle von innerer Ruhe, Heilung und Glück zu nutzen.



Das Cover:

Mir gefällt das Cover sehr gut. Es ist in grün gehalten mit einem Adler vorne drauf.



Autoreninfo:

Kurt J. Fenkart ist einer der profiliertesten Vertreter eines modernen, lebendigen Schamanismus. Seine Forschungsreisen führten ihn dabei u. a. nach Peru. Ladakh, Nepal und Balli, wo er faszinierende Erfahrungen mit den schamanischen Traditionen sammelte. Zusammen mit seiner Frau gründete er 2005 die Internationale Akademie für Schamanismus in Ried in der Riedmark.
Meinung:

Dieses Buch schildert sehr glaubhaft den persönlichen Weg des Autors zum Schamanismus. Zudem ist es sehr klar, verständlich und gut strukturiert. Dabei kommen die Grundlagen für Erstinteressierte auch nicht zu kurz und gibt das Buch gibt zudem auch noch bereits Erfahrenen und Praktizierende weiterführende Informationen. Der Schreibstil ist sehr gut verständlich und strukturiert.

Was mir auch noch gut gefallen hat, waren die praktischen Übungen. Auch die beigefügte CD ist eine Bereicherung für dieses tolle Buch.



Fazit:

Absolut empfehlenswert! Dieses Buch bietet gute Grundlagen für Erstinteressierte aber auch Erfahrenen und Praktizierende weiterführende Informationen. Der Schreibstil ist angenehm zu lesen und auch gut strukturiert. Ich empfehle das Buch auf jeden Fall weiter und freue mich schon mehr von dem Autor zu lesen. Ich gebe dem Buch 5 von 5 Sternen.



Solltet Ihr weitere Informationen über das Buch benötigen könnt ihr auf http://www.randomhouse.de/ alles weitere nachlesen.



Ich bedanke mich beim Verlag, dass sie mir dieses Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben.






Sonntag, 2. April 2017

Geschichten, die heilen - Monika Herz



Gesundheit für Körper und Geist
Erscheinungstermin: 12. August 2013

Inhalt:
Heilgeschichten berühren die tieferen Schichten im Menschen, die vom Verstand nicht erreicht werden können. Die Texte, die Monika Herz für diesen Band ausgewählt und für Heilung Suchende neu interpretiert hat, stammen aus verschiedenen Weltreligionen und spirituellen Traditionen. Durch ihre Art des Erzählens gelingt es der Autorin, die heilende Kraft, die diesen Geschichten innewohnt, zu neuem Leben zu erwecken.

Das Cover:
Auf dem Cover sind Kleeblätter drauf und die Hintergrundfarbe ist in einem schönen beige gehalten. Das Cover gefällt mir sehr gut und ist auch passend zum Buch.

Meine Meinung:
Das Buch ist in 6 Teilen aufgeteilt:

* Jüdische Geschichten
* Hinduistische Geschichten
* Buddhistische Geschichten
* Christliche Geschichten
* Sufi-Geschichten
* Indianische Geschichten

Die Autorin bietet dem Leser eine schöne Auswahl an Geschichten aus unterschiedlichen Religionen und Kulturkreisen.
Die Autorin heißt Monika Herz und arbeitet als Schamanin. Sie stammt aus einer christlich-gläubigen Familien von Gebetsheilern.
Monika Herz interpretiert auf sehr feinfühlige Weise diese wunderbaren Geschichten neu. Der Schreibstil ist angenehm zu lesen und auch flüssig zu lesen.
Im Vordergrund bei diesem Buch steht dabei der heilende Aspekt der Geschichten.
Die jüdischen und christliche Geschichten kannte ich schon und ich fand die Erklärung der Autorin sehr interessant. Die anderen Texte aus fremden Kulturen und Religionen waren sehr spannend und haben mich stellenweise gefesselt.

Fazit:
Zusammenfassend lässt sich sagen, dass dieses Buch auf jeden Fall es wert ist es zu lesen. Die Geschichten sind verständlich geschrieben und auch die Erklärungen der Autorin sind sehr aufschlussreich. Dieses Buch eignet sich auch gut als Geschenk. Ich empfehle das Buch auf jeden Fall weiter und freue mich schon mehr von der Autorin zu lesen. Ich gebe dem Buch 5 von 5 Sternen.

Solltet Ihr weitere Informationen über das Buch benötigen könnt ihr auf http://www.randomhouse.de/ alles weitere nachlesen.

Ich bedanke mich beim Verlag, dass sie mir dieses Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben.

Mittwoch, 29. März 2017

Mudras - Kompaktführer - Andrea Christiansen



Finger-Yoga - Einfache Übungen mit großer Wirkung
Erscheinungstermin: 09. Juli 2012
Mudras – das ist Yoga für die Hände. Mudras können jederzeit und überall praktiziert werden und helfen, die Aufmerksamkeit zu zentrieren. Die Wirkung dieser „Fingerübungen“ ist vielfach bewiesen. Mudras können zur Vorbeugung und zur Unterstützung der Heilung verschiedenster Krankheiten und seelischer Probleme eingesetzt werden. Durch innere Reinigung und richtiges Atmen wird die positive Wirkung des Finger-Yoga noch verstärkt.

Dieses praktische handliche Buch präsentiert die wichtigsten Fingerübungen und bietet dazu viele Anregungen und Tipps, die die heilende Wirkung der Mudras unterstützen. So kann jeder ohne großen Aufwand die Energien seines Körpers harmonisieren und sein Wohlbefinden deutlich steigern

·         Der erfolgreichste Finger-Yoga-Begleiter für unterwegs – jetzt bei Irisiana
·         Mit vielen Anregungen und Tipps zur nachhaltigen Unterstützung der heilenden Kraft der Mudras
·         Genaue Übungsanleitungen und Fotos der einzelnen Fingerstellungen

Das Cover/Format:
Das Cover passt zum Buch und gefällt mir gut. Auf der vorderen Seite sieht man eine Hand abgebildet die eine der Übungen aus dem Buch zeigt.
Dieses Buch hat zudem ein sehr handliches Format man kann es in die Handtasche oder in den Rucksack stecken und lesen wo man sich gerade befindet. Ich beispielsweise habe es in meiner Handtasche gelassen und immer im Bus gelesen.

Meine Meinung:
Dieses kleine Büchlein ist in 3 Teilen gegliedert. Der erste Teil gibt einen Einblick in die Hintergründe der Mudras, beispielsweise den Ursprung der Mudras oder aber Energiebahnen des Körpers. Im zweite Teil werden Krankheiten und Beschwerden erläutert, die da wären Aggressionen, Antriebsschwäche, Appetitlosigkeit, Arthrose, Asthma bronchiale, Atemwegserkrankungen, Bauchschmerzen und Blähungen, hoher und niedriger Blutdruck, bronchiale Erkrankungen, Darmbeschwerden, Depression, Entgiftung, Erkältungen, Gallenblasenleiden, geschlechtsspezifische Erkrankungen, Hämorrhoidalleiden, Hautkrankheiten, Herzbeschwerden, Immunschwäche, innere Unruhe, Kopfschmerzen, Lebererkrankungen, Magenbeschwerden, Nervenleiden, Nierenfunktionsstörungen, Ohrenschmerzen und Ohrgeräusche, Rheumatische Erkrankungen, Rückenschmerzen, Schlafprobleme, Schluck- und Halsbeschwerden, Schwindelanfälle, Stirn- und Kieferhöhlenentzündungen, Stress im Alltag, Übelkeit, Mudras mit Kindern. Zu jedem Leiden gibt die Autorin eine Einführung mit psychosomatischer Deutung. Zusätzlich sind auch noch zahlreiche Abbildungen im Buch, die die Handhabung noch einfacher machen. Zudem gibt die Autorin noch zusätzliche Tipps zur Überwindung der Krankheit (z.B. Naturheilkunde, Hausmittelchen, Lebensgewohnheiten, Yoga).
Abschließend werden noch zwei Reinigungsprozeduren erklärt.

Fazit:
Alles in Allem ein gelungenes Buch mit vielen Übungen zum selbst ausprobieren. Der Schreibstil ist sehr flüssig und leicht zu verstehen. Durch die bildliche Darstellung wird die Handhabung des Buches noch einfacher.
Falls irgendwelche Beschwerden auftraten schlage ich einfach im Büchlein nach und finde viele hilfreiche Tipps. Zudem sind Mudras sehr leicht zu lernen und sie können überall angewendet werden. Man benötigt nichts weiter als seine eigenen Hände um die Übungen durchzuführen.
Ich habe zu Anfang erwähnt, dass ich es immer in der Handtasche gehabt habe, während des Lesens, jedoch wird es auch weiterhin mein täglicher Begleiter sein. Es bekommt von mir 5 von 5 Sternen.

Solltet Ihr weitere Informationen über das Buch benötigen könnt ihr auf http://www.randomhouse.de/ alles weitere nachlesen.

Ich bedanke mich beim Verlag, dass sie mir dieses Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben.